La
Phaze

After quite a time of snoozing after the last tour at the end of 2012, it is now time for La Phaze to grab the mike again, turn on the amps, plug back in the machines and get back on stage, guided by the image of a world going (too) fast without taking the time to see which way to go.

During these past years, Arnaud and Damny were just able to do that, take their time. Take the time to create new bands such as Dead Hippies and Atonalist for Arnaud, and Pungle Lions for Damny. Take the time to watch this hightly connected and hyper comparmentalized world. It then came as obvious to them that it was time to speak out again. 

The duo met again at the studio back in summer 2017 and started to compose new songs. They even suprised themselves, finding the fluidity and simplicity of their debut again. Inspiration hits, the new compositions are purposefully modern while still keeping what makes the very essence of the group.

La Phaze is back with their new album « Visible(s)» registered at the Studioscope in Angers, produced by Damny in his studio in Barcelona and ready to hit the road as soon as it is possible.

SPOKE&SORAH

Bei der Show von SPOKE & SORAH werden Beatkreationen von Grime bis Trap serviert. In Teilen düster, doch immer erhellend tanzbar. Beat für Beat dem Olymp ein Stück näher. Für Diversität & Solidarität gehen sie mit ihrem Publikum auf eine gemeinsame Reise: 

Nique la police et vive la lutte feministe! 

Die Berlinerin Sorah bringt rohen Rap mit starker politischer Botschaft auf Englisch, Französisch und Deutsch auf die Bühne. In ihrer eigenen Mischung aus “in your face rap“, double time flows, dancy beats zu drill und souly vibes rappt und singt sie gegen Kapitalismus, Rassismus, Sexismus und alle Formen der Unterdrückung.

In Songs wie “Fists High!“ drückt Sorah mit starker Stimme und fettem Flow die Wut aus, die Frauen*, Queers und BIPoC ermutigen, ihre Kämpfe fortzusetzen. Sorah ́s Bühne ist die Straße: bei Veranstaltungen und Demonstrationen für feministische Ziele, gegen Polizeigewalt und Unterdrückung ist sie immer dabei und unterstützt Selbstorganisation und Widerstand von unten.

Spoke begann als DJ im Berlin der späten Nullerjahre während die erste Grime Welle aus Großbritannien in die Techno-Hauptstadt schwappte. Die Genres Hip Hop, Grime, Garage, Drum’n’Bass, Dubstep, Juke und Trap wurden in wechselnden Phasen zum musikalischen Fokus von Spoke’s DJ Sets.

Nach 10-jähriger Arbeit als unabhängige Produzent:in, Beatmaker:in, Beteiligung an zahlreichen Singles, Mixtapes, EP-Veröffentlichungen und als Mitglied unterschiedlichster Band-Konstellationen (Psychedelic Orchestra, Ostberlin Androgyn..) arbeitet SPOKE als Solo-Künstler:in an der Veröffentlichung eines ersten Mixtapes. Als Auftakt erschienen Ende 2021 “Grosse Dechaine” und “Fighters”, zwei Features mit Rapperin Sorah, die den Anfang der Zusammenarbeit des mitreissenden Duos „Spoke & Sorah“ markieren.