KT GORIQUE

 

Chibidicheck!
Unerschrocken, humorvoll und wortgewandt – drei von tausend möglichen Begriffen, um KT Gorique zu beschreiben. Das Energiebündel, das in der Elfenbeinküste geboren wurde und seit dem elften Lebensjahr in der Schweiz lebt, lässt sich «kategorisch» in keine einzige denkbare Künstler-«Kategorie» eingliedern. Mit einer unbeschreiblichen Leichtigkeit jongliert sie mit Wörtern, Bedeutungen und Definitionen wie andere mit Jonglierbällen. Rappt sie, dann weicht manch harter Hip-Hop-Macho vor Ehrfurcht einen Schritt zurück. KT Gorique zeigt mit ihren technisch herausragenden Skills eindeutig, wo es lang geht.

Mit der Präsenz einer Keny Arkana und dem Flow & Humor einer Missy Elliot oder Queen Latifah fängt sie ihr Publikum ein, läßt sie dessen Münder zu einem 'oh yeah' formen und die Arme heben. Vom Boom Bap Rap über Ragga zu Reggae, ob Paleo, Royal Arena Festival oder Support Act von Nicki Minaj, Stadion, Club oder Berge, mit ihrer ungeheuren Strahlkraft und Bühnenpräsenz kriegt sie sie alle.

Beeinflusst von afrikanischer Musik begann KT Gorique schon früh Gedichte in ihrer ersten Heimat Abidjan zu schreiben. In der Schweiz angekommen, entdeckte sie die HipHop-Kultur und startete während ihrer Teenagerzeit ihre Gedichte auf Rap-Instrumentals zu sprechen. "Ende" des Liedes: der World-Championtitel! im Freestyle Rap als erste Frau und jüngste Teilnehmerin.


Veröffentlichungen

  • 2016 “Tentative de survie” - 1. Album
  • 2017 "ORA" - Mixtape
  • 2018  "Kunta Kita" - 2. Album
  • 2020 "Akwaba" - 3. Album