Obrint Pas

Obrint Pas ist eine sechsköpfige Combo aus Valencia, die unnachahmlich und erfrischend Ska, Reggae, Hardcore und katalanische Folklore fusioniert, meist melodisch, fast hymnenartig. Eine große Rolle nimmt bei ihnen die Dolzeina, ein traditionelles katalanisches Instrument ein, doch auch Songs, die fast durchweg Hardcore oder Punkrock sind, haben ihren Raum bei Obrint Pas.

Sie haben sieben Alben veröffentlicht (2011 „Coratge“, 2007 „Benvingut al Paradís“, 2005 „En Moviment!“, 2004 „La Flama“, 2002 "Terra", 2000 "Obrint Pas", 1998 "La Revolta de l’Ánima").  "Coratge" ist eine musikalische Rückbesinnung auf ihre Ursprünge, eine Reise durch Ska, Reggae, Hardcore gespickt mit den Obrint Pas typischen Elementen traditionell valenzianischer Musik. Die Band beweist damit ein weiteres mal, daß ihnen der Titel der beliebtesten und "besten Live Band Kataluniens" (Enderrock Magazin) nur zu Recht verliehen wurde.

Obrint Pas treten auf vielen "Fiestas", den traditionellen Straßenfesten in großen als auch kleinen Städten als eine der Hauptacts auf und hinterlassen jedes Mal eine begeisterte, tanzwütige Menge. Ihre Texte sind, wie bei vielen Bands aus dem "Propaganda pel fet"-Umfeld, auf katalanisch und fast durchweg politisch, voller internationaler Solidarität, voller Hoffnung auf eine andere Welt und vor allem ein Aufruf, für diese, andere Welt zu kämpfen. Auch in Deutschland haben sich Obrint Pas mittlerweile u.a. durch ihren Auftritt auf dem "Move against G8" Festival im Juni 2007 in Rostock in die Herzen ihrer Fans gespielt.

Nach einem energiegeladenen Abschiedskonzert in Berlin bei dem sie das SO36 im Handumdrehen in die Atmosphäre einer von Extase und Schweiß getränkten katalanischen DIY-Lokalität versetzten, verlassen die Compañeros für unbestimmte Zeit das Rampenlicht und gehen in eine hoffentlich kreative und nicht allzulang andauernde Pause.